Kisterlswap

# takeachance

Ströck

Umsetzungsjahr
2020
Projektumfang
Konzept, Kreation/Produktion

Vom Kisterl zum Kunstobjekt

# takeachange

Das Ding mit den Kisterln

Die Transportkisterl der Bäckerei Ströck sind ein begehrtes Gut. Klar, sie sind ja auch eine feine Sache. Aber eigentlich benötigt die Bäckerei ihre Kisterl für’s Gebäck. Deshalb haben wir mit Ströck eine Aktion geplant, die Klasse hat! Wer ein Ströck-Kisterl zurückbringt, darf sich dafür ein nigelnagelneu-designtes Kisterl – und ein Frühstückspaket – freuen. Und genau das verstehen wir unter einem Kisterlswap.

Vor und nach dem Swap

Künstlerische Kisterln konzipieren, dieser Aufforderung kommen wir gerne nach. Die Frage, wer das machen soll, ist schnell geklärt. Frau Isa und Boicut sind unsere Top 2 und machen sich gleich ans Design: Vintage trifft auf Abstraktion. Nachdem die Kunstwerke für Furore gesorgt haben, geht’s an den Kisterlswap. Ob als Wohlfühloase für den Hund, Regal für Klassiker oder wirklich als Gebäckskisterl, diese Form der Aufbewahrung beweist Geschmack – und das nicht nur in der Wahl der Backwaren!

Kisterl: The Swap

Die gesamte Aktion ist auf der kisterlswap-page gecovert. Ein Close-Up von Isa und Boicut, sowie zwei Kurzreportagen geben den Blick hinter die Kulissen des Austauschs. Aber nicht nur die Zeitungskolporteure dürfen sich über trendige Kisterln freuen, denn ganze 50 Stück werden an Gewinnspielteilnehmer verlost. Und ganz ehrlich, die ausdrucksvollen Figuren und süßen Schnitten hätte doch jeder gerne am Gepäckträger.